Opera Lab Berlin 
ist ein freies Ensemble

das sich der Herstellung

von zeitgenössischem,

wirklichkeitsverbundenem

und gattungsübergreifendem

Musiktheater verschrieben hat.

Das Ensemble erprobt sich in allen musikalisch-darstellerischen Gattungen und ist ein Labor der Stimme und des Instrumentalspiels. Wir destillieren, verbinden, filtern, kochen, zerbrechen, erhitzen, mischen, kristallisieren, zersetzen, vereisen und schmelzen, bis wir etwas Neues finden. Vorrangiger Zweck des Opera Lab Berlin sind Uraufführungen neuer Musiktheaterkompositionen sowie Gebrauch, Anpassung und Bearbeitung existenter zeitgenössischer Musik für unser Musiktheater. Wesentlicher Ansatz ist die gleichberechtigte Zusammenarbeit aller am Musiktheater beteiligten Künstler im Sinne einer kollektiven Autorschaft an der Aufführung.

Opera Lab Berlin besteht aus all jenen Menschen, die an unserer Musiktheaterarbeit beteiligt sind. Im Zentrum dieser künstlerischen Arbeit steht der Darsteller. Wir streben an, durch Musiktheater nützlich und unterhaltsam zu sein und neue Musik in der Verbindung mit Theater zu verbreiten. Ohne vorsätzliche Beschränkung künstlerischer Verfahren, Produktions- und Darstellungsweisen ist die künstlerische Auseinandersetzung mit unserer Lebenswirklichkeit Maßgabe des Musiktheaters von Opera Lab Berlin.
Zeitgenossenschaft heißt für uns, sich unabhängig vom kulturellen Zeitgeist kritisch mit dieser Wirklichkeit auseinanderzusetzen. Stoffe und Themen der Kompositionen, Stückentwicklungen und Inszenierungen von Opera Lab Berlin erwachsen unseren eigenen Anliegen und zielen auf verbreitete Interessen und Bedürfnisse. Opera Lab Berlin adressiert dabei alle an unserer Arbeit interessierten Menschen und versucht, ihnen umfassend Zugang zu unserem Musiktheater zu verschaffen.

Zur Herstellung und Verbreitung von neuem Musiktheater tritt Opera Lab Berlin als Eigenproduzent, Kurator, Plattform und Kooperationspartner in Erscheinung. In den letzten zwei Jahren haben wir eigene Arbeiten selbst produziert und an Kooperationsprojekten mitgewirkt.  Zur konsequenten Erprobung und Verwirklichung unserer Ideen hat Opera Lab Berlin vor einem Jahr die Reihe IM FELD ins Leben gerufen.

Für die Musiktheaterreihe IM FELD bringt Opera Lab Berlin Komponisten und Regieteams zusammen, die gemeinsam mit dem Ensemble im Acker Stadt Palast Berlin in jeweils einwöchigen Proben- und Aufführungsphasen kleinere, experimentelle Produktionen von neuem Musiktheater realisieren. Opera Lab Berlin erzeugt hier einen vergleichsweise geschützten und regelmäßig geöffneten Freiraum für neues Musiktheater als Begegnungsstätte von künstlerischer Kreativität und aufgeschlossener, neugieriger Zuschauerschaft.
Auch in Zukunft wird die Reihe IM FELD fortgesetzt. Außerdem freuen wir uns auf weitere Eigenproduktionen größeren Umfangs, die wir in den nächsten Jahren realisieren werden.

Jack Adler-Mckean

Tuba

Bernardo Alviz

Kontrabass

Musashi Baba

Posaune

Florian Bensch

Fagott

Mia Bodet

Violine

Georg Bochow

Altus

Angela Braun

Sopran

Matthew Conley

Trompete

Antoine Daurat

Musikalische Leitung

David Eggert

Violoncello

Evdoxia Filippou

Schlagzeug

Susanne Fröhlich

Blockflöte

Evan Gardner

Künstlerischer Leiter

Enrico Wenzel

Bass

Annie Garlid

Viola

Alba Gentili-Tedeschi

Klavier

Alexandros Giovanos

Schlagzeug

Franka Herwig

Akkordeon

Michael Höppner

Chefregisseur

Marielou Jacquard

Mezzosopran

Magnús Hallur Jónsson

Tenor

Martin Miotk

Austattungsleiter

Shin Joo Morgantini

Flöte

Maya Shenfeld

Gitarre

Oliver Torr

Schauspielcoach

HannaH Walter

Violine

Manuel Nawri

Chefdirigent

Eva Pegel

Verwaltung

Martin Koos

Fotograf

Eckehard Güther

Technische Unterstützung

Martin Rink

Maske

Sebastian Solte

Beratung

Anna Crespo Palomar

Director of Marketing and Production

Enrico Wenzel 

Bass