Objectarium

Im Feld #2

Ein musikalisches Objekttheater

Anthropologen glauben, dass die Vorläufer des homo sapiens einen entscheidenden Schritt bei der Entwicklung vom Affen zum Menschen in dem Moment unternahmen, als sie begannen, Werkzeuge zu benutzen. In diesem Augenblick brach eine neue Epoche an: die Epoche der Dinge. Was aber, wenn wir auf Dinge verzichten? Was geschieht, wenn wir Handy, Zigaretten, Schuhe und Hosen einfach vergessen? Und was ist mit der Musik? Musik, unsere heißgeliebte Ausdrucksform, entsteht durch die Benutzung von Dingen. Was geschieht ohne sie? Ausgehend von Kompositionen Michael Maierhofs und in der Regie von Kapitolina Tsvetkova-Plotnikova erschafft Opera Lab Berlin mit Objectarium ein aufregendes und zugleich unterhaltsames musikalisches Objekttheater.

Besetzung: Flöte, 2 Schlagzeuger, Gitarre, Performance

Komposition: Michael Maierhof 

Inszenierung & Bühnenbild: Kapitolina Tsvetkova-Plotnikova 

Bühnenbildmitarbeit: Maria Frastanli 

Dauer: 1h

Fotograf: Elena Panouli ©

Angela Braun: Sopran

Francisco Bejarano: Performance—Tanz

Maya Shenfeld: Gitarre

Erik Drescher: Flöte—Alt Flöte—Bass Flöte

Evdoxia Fillipou: Schlagzeug

Alexandros Giovanos: Schlagzeug

Projekte