Willkommen 
im Labor

Das nächste Experiment für zeitgenössisches Musiktheater blubbert schon in den Reagenzgläsern von Opera Lab Berlin. Wir - ein Ensemble aus Sänger:innen, Instrumentalist:innen, Komponist:innen, Regiesseur:innen, Licht- und Sounddesigner:innen, Kostüm- und Bühnenbildner:innen, Tänzer:innen, Choreograph:innen, performance artists, Schauspieler:innen - vereinen alle Theaterhandwerke um eigenständige Unikate entstehen zu lassen. Immer auf der Suche nach neuen Narrativen, dazugehörenden Formaten und spannenden Spielstätten.  
Contact our press office

¡SILENCIO, POR FAVOR!

Die Vorstellung absoluter Stille ist erfreulich und bedrohlich zugleich. Stille kann Wellness sein oder Folter, eine begehrte Ressource oder ein absoluter Albtraum. Vor allem aber ist sie ein Ding der Unmöglichkeit: „Try as we may to make a silence, we cannot“, stellte John Cage fest, nachdem er einen schalltoten Raum besuchte und dort nicht etwa auf die Stille traf, sondern auf das Sirren seines Nervensystems und das Pochen seines Bluts.

¡SILENCIO, POR FAVOR! initiiert eine Suche nach der perfekten Stille, wohl wissend, dass es sie gar nicht gibt. Wenn das Ensemble die Stille sucht, sucht es deshalb eigentlich Klänge: Klänge des Alltags, Klänge des Zufalls, unbeabsichtigte Klänge und unhörbare Klänge, die in Form von nicht wahrnehmbaren Frequenzen durch den Raum schwirren. Unter Verwendung ausgewählter Werke von John Cage und Cathy van Eck sowie mithilfe der Antennen von Klangkünstlerin Marta Zapparoli erschaffen Björnsson/Marx und Opera Lab Berlin ein dichtes Geflecht aus Musik, Klängen und Texten und öffnen so einen Reflexions- und Erfahrungsraum, in dem die Ambivalenz von Stille ebenso verhandelt wird wie die Kontingenz unserer akustischen Wahrnehmungen.

April 2024

English Theatre Berlin | 

International Performing Arts Center

Fidicinstraße 40,

10965 Berlin, Germany

>>get your tickets here<<

Concept by Julia Marx & Thorbjörn Björnsson

Directed by Thorbjörn Björnsson

Text & Dramaturgy by Julia Marx

Stage & Costume Design by Katri Saloniemi

Production Management by Claas Selck

Technical Direction & Lighting Design by Henning Streck

Live Sound & Music Production by Felix von Dohlen

Artistic Direction by Evan Gardner

Press & Communication by Sarah Rosenau

Production Assistance by Ben Goldby & Sadie Shea

Social Media by Julius Graupner

Graphic by Michael Weingart

Photography by Stefania Migliorati

—————————————————————————

With: Maria do Mar de Brito Lopes (Violin/Performance), Raphael Papo (Violin/Performance) Francesca Verga (Viola/Performance), Guilherme Rodrigues (Violoncello/Performance), Marta Zapparoli (Tapes/Antennas/Performance), Ula Liagaitè (Dance/Performance)

With selected works by John Cage & Cathy van Eck

OPEN CALL: WE ARE WENDY

Aufgrund unserer Liebe zu Synthesizern, insbesondere zu denen von Moog, wollen wir eine Persönlichkeit ins Rampenlicht rücken, die normalerweise nicht gerne offiziell genannt wird


Erzähle deine Geschichte über Wendy Carlos!


Wendy Carlos, früher bekannt als Walter Carlos, ist eine Ikone in der Musik- und Kunstwelt. Ihre bahnbrechenden Beiträge zur elektronischen Musik und ihre Pionierarbeit bei der Verwendung von Synthesizern haben Generationen von Künstler:innen inspiriert und beeinflusst.

Wir laden Musiker:innen, Fotograf:innen, Künstler:innen und Regisseur:innen dazu ein, ihre persönlichen Geschichten und Bedeutungen im Zusammenhang mit Wendy Carlos zu erzählen. Vielleicht hat ihre Musik deine kreative Arbeit beeinflusst, dich zu neuen künstlerischen Höhenflügen inspiriert oder dir geholfen, dich selbst besser zu verstehen.

Erzähle uns, was Wendy Carlos für dich bedeutet, und teile eine besondere Geschichte oder Erinnerung mit, die du mit ihrer Musik verbindest. Ganz gleich, ob es sich um eine Anekdote über den ersten Moment handelt, in dem du ihre Musik gehört hast, um eine bestimmte Komposition, die dein Leben verändert hat, oder darum, wie sie deine künstlerische Vision geformt hat - wir möchten deine einzigartige Perspektive hören.

Bitte sende deine Geschichten und Erinnerungen zusammen mit deinem Namen, deinem künstlerischen Hintergrund und Links zu deiner Arbeit an operalabberlin@gmail.com. Ausgewählte Geschichten können auf unseren Plattformen veröffentlicht werden, um den Einfluss von Wendy Carlos auf die kreative Gemeinschaft zu würdigen.

Wir freuen uns darauf, von dir zu hören und mehr über deine Verbindung zu dieser bedeutenden Künstlerin zu erfahren. Mit der Sammlung dieser persönlichen Geschichten wollen wir Wendy Carlos' Einfluss auf Musik und Kultur würdigen und gleichzeitig die vielfältigen Wege aufzeigen, auf denen sie Menschen auf der ganzen Welt inspiriert hat. Wir hoffen, mit diesen Geschichten ihr Vermächtnis zu ehren und künftige Generationen von Künstler:innen zu inspirieren.